Loading...
Skip to Content

Aktuelle Projekte

Projekte des Bundesverbandes

Möglichkeiten nutzen, um Möglichkeiten zu geben

Die Durchführung von Projekten zu unterschiedlichen Themen zählt zu den Arbeitsschwerpunkten des Bundesverbands. Neben eigenständige Projektarbeiten ist der Bundesverband auch an Projekten von Kooperationspartnern beteiligt.

Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte des Bundesverbandes

Mitmachbuch der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe „Spuren zu mir selbst“

Im Jahr 2021 wurde das Freundeskreis Mitmachbuch „Spuren zu mir selbst“ veröffentlicht. Unterstütz durch die Selbsthilfeförderung der DAK Gesundheit.

Auf 160 Seiten finden sich viele Möglichkeiten, wie man sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise durch Ankreuzen, Malen, Schreiben, Kleben etc. einbringen kann. Schauen, auf sich wirken lassen und Seiten fertig machen mit den eigenen Ideen und Beiträgen. Am Ende wird ein individuelles und einzigartiges Buch entstehen, und vielleicht wird man auch die „Spur zu sich selbst“ ein Stückweit neu aufnehmen können.

Zur Bestellung

Freundeskreise bekannter machen

Der Bekanntheitsgrad der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe ist in der breiten Öffentlichkeit leider eher gering. Andere Organisationen in der Sucht-Selbsthilfe sind bekannter. Auf der anderen Seite haben die Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe einen durchaus sympathischen Ansatz, der ihre Arbeit prägt: nämlich die Freundschaft. 

Das Problem scheint zu sein, öffentlich den Freundschaftseinsatz zu vermitteln.

Deshalb haben wir uns damit befasst, wie es gelingen könnte, den Namen „Freundeskreise“ neu mit Leben zu erfüllen. Wir wollten ihn plausibel machen für Menschen innerhalb und außerhalb der Freundeskreise. Das Thema „Freundschaft“ sollte niederschwellig, aber gleichzeitig einfühlsam und prägnant nach außen transportiert werden, um Suchtgefährdete, Abhängige und Familienmitglieder in unsere Gruppen einzuladen. 

Präsentation der entstandenen Filme

Nicht Schauspielerinnen und Schauspieler standen im Zentrum der Dreharbeiten, sondern Menschen aus den Freundeskreisen. Der Freundeskreis Kassel öffnete seine Gruppenräume, so dass wir auch auf ein authentisches Ambiente für die Szenen aus der Gruppenarbeit zurückgreifen konnten.

Sie sehen hier die fünf Werbespots mit Menschen aus Freundeskreisen für Suchtkrankenhilfe, die deutlich machen, wie Freundschaft und Sucht-Selbsthilfe zusammenwirken. Die Spots sind 30 – 60 Sekunden lang und gedacht für den bundesweiten Einsatz auf YouTube, in Social-Media-Kanälen und in der Kinowerbung vor dem Hauptfilm.

Video 1:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/GGDpoWUQMno
Video 2:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/3RxZqaDEmeU
Video 3:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/oEsuAB1po4Y
Video 4:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/6cCeJaicL2o
Video 5:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/zbbp3LNPLLY
Video 6:
https://www.youtube-nocookie.com/embed/5K8tm_xfnTE
 

Strukturwandel in den Freundeskreisen

Die DAK Gesundheit förderte 2017 das Projekt "Strukturwandel in den Freundeskreis-Organisationen". Mit dieser Förderung gelang es dem Bundesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe erstmals, verantwortliche Funktionsträger in seinen Strukturen anlässlich einer Großveranstaltung zielführend zusammenzubringen und über Strukturwandel in den und die Zukunft der Freundeskreise zu diskutieren.

Förderung

Das Projekt „Strukturwandel in den Freundeskreisen“ wird im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V finanziert durch die DAK.

Freundeskreis-Buchprojekt "Sucht - Begegnungen und Entdeckungen im Land der Freundeskreise"

Das Freundeskreis-Buchprojekt konnte mit der Herausgabe eines 170-seitigen Buches abgeschlossen werden. Die Gestaltung und der Druck wurden unterstützt durch die kassenindividuelle Förderung der Techniker Krankenkasse. Im ersten Kapitel stellen sich die Landesverbände mit ihrer Arbeit, aber auch mit attraktiven Sehenswürdigkeiten und Reisezielen vor. Gesundes und lustvolles Essen steht im zweiten Kapitel im Blickpunkt. Das Kapitel 3 zeigt, wie aktiv und kreativ die Menschen in den Freundeskreisen sind. Selbst gemalte Bilder und Zeichnungen sind zu sehen, lustige und ernsthafte Geschichten zu lesen.

Unser Buch möchte neugierig machen auf die Menschen, deren Leben stark beeinträchtigt war durch die Sucht-erkrankungen und die nun versuchen, mit Hilfe der Sucht-Selbsthilfe andere und neue Schwerpunkte zu setzen. Dazu gehört auch ein neuer Kontakt zu den Kindern. Deshalb kommen auch sie mit Beiträgen zum Zuge.

Die erste Auflage wurde gefördert durch die Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V der Techniker Krankenkasse. Mittlerweile liegt eine zweite überareitete Auflage vor.